200 Nikoläuse für die Kolpingfamilie Neuwied 1860 gespendet

(Neuwied, 6.12.2013) 200 große Nikoläuse spendete die Volksbank Koblenz Mittelrhein eG erstmalig für die Neuwieder Kolpingfamilie 1860 anlässlich des 200sten Geburtstages ihres Gründers, des Seelsorgers und Sozialreformers, Adolf Kolping.

Die "süße" Spende wird traditionsgemäß durch den VDK an bedürftige Mitmenschen in Neuwied - wo Adolf Kolping selbst mehrmals war - anteilig verteilt. So z.B. an die Bewohnerinnen und Bewohner des Josef-Ecker-Stifts, Mitglieder des Sozialverbandes Neuwied, Messdiener von St. Matthias, Caritas Schöppchen und an Teilnehmer der Heilig-Abend-Feier der kath. Pfarrei St. Matthias.

Ralf Weinand von der Volksbank Koblenz Mittelrhein eG, Vorsitzender VDK Werner Hammes und Stellvertreter Siegbert Rathenow

Pressekontakt