„easyCredit Preis für Finanzielle Bildung“ für die Volksbank Koblenz Mittelrhein

Ausgezeichnete Ideen in Sachen Finanzbildung

(Koblenz, 14.07.2014) Die Volksbank Koblenz Mittelrhein legt Wert auf gute und umfassende Information ihrer Kunden. Gleichzeitig engagiert sie sich vielfältig im Bereich der finanziellen Bildung. Diese fängt oft schon im Kindergarten und der Schule an und geht über komplexe Finanz- und Anlagethemen bis ins Rentenalter.

Ausgezeichnet mit dem „easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung“ für herausragendes Engagement wurde die Volksbank Koblenz Mittelrhein jetzt für die Idee, finanzielle Bildung im Rahmen von sogenannten Schulpatenschaften zu vermitteln. Konkret hat die Volksbank Koblenz Mittelrhein solche Patenschaften für die Dr. Zimmermannsche Wirtschaftsschule und das Eichendorff-Gymnasium in Koblenz sowie das Rhein-Gymnasium in Sinzig über-nommen. Im Rahmen der Patenschaften soll durch verschiedene Aktivitäten der Austausch zwischen Schule und Bank weiter ausgebaut und Theorie und Praxis für die Schülerinnen und Schüler noch besser miteinander verzahnt werden. Dieses Projekt steckt derzeit noch in den Kinderschuhen und wird sich beständig weiterentwickeln.

Prokurist Werner Birkenheier (Mitte) freut sich über die Auszeichnung aus den Händen von Jörg Merkler, Marktgebietsleiter easyCredit (links) und Heiko Kühn, Regionalleiter easyCredit (rechts).

Seit Mai 2011 werden jährlich die „Preise für Finanzielle Bildung“ vergeben. Initiator ist easyCredit, der Ratenkreditexperte der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. 683 Volks- und Raiffeisenbanken aus Deutschland und Österreich haben teilgenommen und sich mit einem eigenen Projekt für den Preis beworben.

„Wir freuen uns sehr, dass wir gesellschaftliches Engagement und Verbraucherschutz gerade für junge Menschen in unserer Region miteinander verbinden können. Zahlreiche Studien der vergangenen Jahre belegen: Besonders für junge Menschen, die in finanzielle Schwierigkeiten geraten, ist das eigene Konsumverhalten der Hauptauslöser für Überschuldung. Auch hier beugt mehr Wissen zu Finanzthemen vor“, so Prokurist Werner Birkenheier, „Dass dieser Ansatz jetzt schon in der Konzeptionsphase ausgezeichnet wurde, ist uns Freude und Ansporn zugleich.“

Pressekontakt