Online-Banking der Volksbank Koblenz Mittelrhein ist sicher

Sicherheitslücken mit OpenSSL bei Banken

(Koblenz, 15.04.2014) In den Medien wird derzeit über eine schwerwiegende Schwachstelle bei der Verschlüsselungssoftware OpenSSL berichtet. Damit ist es potentiellen Angreifern bei eigentlich gesicherten Online-Diensten möglich, Informationen wie zum Beispiel Benutzernamen und Passwörter sowie private Schlüssel vom Server auszulesen.

Kunden der Volksbank Koblenz Mittelrhein, die das Online-Banking nutzen, waren und sind davon nicht betroffen. Das Sicherheitssystem der Volksbank wird regelmäßig sorgfältig geprüft.

Vor solchen möglicherweise folgenschweren Softwarefehlern können Verbraucher sich selbst nicht aktiv schützen.

Zusätzlich ist es aber nach wie vor wichtig, selbst Sicherheitsrisiken zu minimieren, zum Beispiel durch sinnvolle und regelmäßig wechselnde Passwörter und Schutz des Computers mit aktueller Software - darauf weist Günther Schuld, Experte für Electronic Banking bei der Volksbank Koblenz Mittelrhein, hin.

Wer wissen will, ob sein Rechner sicherheitstechnisch auf dem aktuellen Stand ist, kann dafür den kostenlosen „VR-ComputerCheck“ auf www.vbkm.de nutzen.

Pressekontakt