500 Euro für die integrative Kindertagesstätte auf der Karthause

Volksbank fördert gegenseitiges Lernen

(Koblenz, 27.05.2015) Christian Höhler, Marktbereichsleiter bei der Volksbank Koblenz Mittelrhein, und Kundenberaterin Meike Höhn besuchten die Kindertagesstätte der Lebenshilfe auf der Karthause in Koblenz. Im Gepäck hatten sie einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro und konnten sich bei ihrem Besuch von der wertvollen integrativen und heilpädagogischen Arbeit vor Ort persönlich überzeugen.

Albrecht Puhl-Thone, Geschäftsführer der Lebenshilfe, bedankte sich herzlich für die Unterstützung. In der Einrichtung werden Kinder ab drei Jahren bis zur Einschulung betreut. Kinder mit und ohne besonderen Förderbedarf lernen, unbefangen miteinander umzugehen und Anderssein zu akzeptieren und wertzuschätzen.

Christian Höhler (2.v.l.) und Meike Höhn (3.v.l.) besuchten die Kinder und Erzieher der Kindertagesstätte auf der Karthause und waren beeindruckt vom Leistungsspektrum.

Pressekontakt