Volksbank Koblenz Mittelrhein spendet 3.000 Euro an Koblenzer Jugendtheater

Freude und Grusel vereint

(Koblenz, 22.07.2015) Das schaurig-schöne Stück „The Addams Family“ des Koblenzer Jugendtheaters war dieses Jahr ein so durchschlagender Erfolg, dass die jungen Darsteller jetzt in die Verlängerung gegangen sind und im Herbst nochmal mehrere „Zugaben“ in der KuFa (Kulturfabrik) aufführen werden.

„Es überrascht mich immer wieder von Neuem, welche Talente bei den jungen Leuten in unserer Region schlummern. Mit Können, Disziplin und liebevoller Unterstützung durch die verantwortlichen Profis kommen die Stücke kurzweilig, witzig und hochprofessionell präsentiert auf die Bühne - einfach klasse“, zollte Judith Sauerborn, Marketingleiterin der Volksbank Koblenz Mittelrhein, allen Beteiligten Respekt.

Das Koblenzer Jugendtheater ist ein gemeinnütziger Verein und fördert begabte junge Menschen aus der Region. Gemeinsam mit professionellen Theatermachern erarbeiten die durch ein Casting ausgewählten Jugendlichen jedes Jahr eine Inszenierung, die öffentlich aufgeführt wird und mittlerweile fester Bestandteil des Koblenzer Kulturangebots geworden ist. Die Volksbank Koblenz Mittelrhein unterstützt das Jugendtheater regelmäßig und hatte auch in diesem Jahr für ihre Mitglieder ein attraktives Sonderkontingent an Karten bereitgestellt.

Judith Sauerborn überbrachte zudem gemeinsam mit den Auszubildenden Anika Au und Bastian Gadomski einen Scheck über stolze 3.000 Euro. Hans-Werner Schaab, 1. Vorsitzender des Vereins, freute sich sehr über die großzügige Spende, die in die nächste Inszenierung fließen wird.

Man darf also schon gespannt sein, mit welchem erfrischenden Augen- und Ohrenschmaus das Koblenzer Jugendtheater als nächstes aufwarten wird.

Judith Sauerborn (2.v.re.) überbrachte gemeinsam mit Anika Au (li.) und Bastian Gadomski (2.v.li.) den 3.000-Euro-Scheck an Hans-Werner Schaab (re.).

Pressekontakt