5.391 Euro für drei tolle gemeinnützige Projekte in der Region

Geschafft - Spendenziele deutlich übertroffen!

(Koblenz, den 22.01.2016) Unter www.vbkm.viele-schaffen-mehr.de ging im Oktober die erste Crowdfunding-Plattform für regionale gemeinnützige Projekte online. Drei Vereine waren gleich zum Start mit dabei – und es hat sich gelohnt: Alle Spendenziele wurden nicht nur erreicht, sondern übertroffen. Und so kann sich die Region bald über drei gemeinnützige Ideen freuen, die mit dem Geld umgesetzt werden können.

1.601 Euro für mobile Trainingsausrüstung

Die Jugendkunstwerkstatt Koblenz e.V. trainiert seit 27 Jahren im Circus BAMBINI wöchentlich bis zu 100 Kinder und Jugendliche mit großer Begeisterung in verschiedenen Zirkustechniken. Der Circus BAMBINI braucht dringend mobiles Trainingsequipment, um durch offene Mitmach-Angebote, Projekte und Workshops außerhalb der eigenen Trainingsräume einer möglichst großen Zahl Kinder und Jugendlicher den Zugang zu zirkuspädagogischen Angeboten zu ermöglichen.
Dank 1.601 Euro (114 Prozent vom Ziel), die das Projekt an Spenden über „viele-schaffen-mehr“ eingeworben hat, ist das kein Problem mehr.

1.630 Euro für spielend leichte Integration

Die Medardus-Grundschule Bendorf engagiert sich mit ihrem Förderverein für Kinder und Eltern nichtdeutscher Herkunftssprache. Verstärkt kommen Kinder aus Flüchtlingsfamilien in die Grundschule Bendorf. Viele sind traumatisiert und verstehen kein Deutsch. Damit die Integration leichter fällt, will der Förderverein geschützten Raum schaffen, in dem die Kinder sich beim zwanglosen Spielen auch mit den Eltern und Lehrern entspannen und ihre Sorgen für ein paar Momente vergessen können. Dafür müssen ein Raum bereitgestellt und Spielgeräte angeschafft werden.
Dank der vielen Spenden kamen 1.630 Euro und damit 163 Prozent der gewünschten Summe zusammen.

2.160 Euro für Boule-Bahn

In Lay werden wohl bald Boule-Kugeln rollen. Der Turn- und Sportverein Lay e.V. hatte 2013 in gemeinschaftlicher Kooperation mit der Grundschule für die Anlegung eines Teiches auf der Layer Schulwiese den Bürgerpreis zum Deutschen Naturschutzpreis erhalten. Die damalige Bewerbung lief unter dem Motto „Verbindung Umwelt und Sport“. Ergänzend dazu soll die neue Boule-Bahn zusammen mit einem Tisch sowie zwei Bänken gut erreichbar an der B49 errichtet werden und damit einen Treffpunkt für Jung und Alt im Ort schaffen.
Ganze 2.160 Euro an Spenden und damit 108 Prozent vom Ziel sind dafür zusammengekommen.

Die Vorstände der Volksbank Koblenz Mittelrhein, Stephan Breser und Walter Müller, freuen sich über das Ergebnis. „Der Erfolg der ersten drei regionalen Projekte zeigt, dass das genossenschaftliche Prinzip ‚Viele schaffen mehr‘ auch in unserer Region gelebt wird. Wer Gutes tun will und darüber auch öffentlich redet, hat gute Chancen, dass seine Idee umgesetzt werden kann – und das sogar mit mehr Mitteln, als vorher erwartet wurden“, so Müller.

„Wir haben das Engagement der drei Vereine gerne unterstützt, indem wir für jeden Spender, der mindestens 5 Euro gab, nochmals 5 Euro von unserer Bank obendrauf gelegt haben. Ein ganz herzliches Dankeschön gilt vor allem den vielen Spenderinnen und Spendern, die die Projekte erst ermöglicht haben!“, erläutert Breser.

Die Volksbank Koblenz Mittelrhein wird den Fortgang der Projekte auch weiterhin begleiten.
Gleichzeitig ruft sie alle Bürger der Region auf, gemeinnützige Projektideen einzureichen, seien sie klein oder groß. Das kann eine neue Torwand für den Fußballverein sein oder ein neues Dach für die Sporthalle, für das kein Geld vorhanden ist, Musikinstrumente oder medizinische Geräte – all diesen Ideen bietet die Volksbank Koblenz Mittelrhein eine öffentliche Bühne und belohnt jede Spende ab 5 Euro mit weiteren 5 Euro aus ihrem Spendentopf.

Weitere Infos zu den Teilnahmebedingungen und Tipps zur Bewerbung gibt es bei Judith Sauerborn unter Tel.: 0261 3906-147.

Pressekontakt