Volksbank Koblenz Mittelrhein eG unterstützte Bendorfer Haus des Kindes mit 1.000 Euro

Interkultureller Austausch

(Koblenz / Bendorf 28.06.2016) Das „Haus des Kindes“ in Bendorf ist mehr als eine städtische Kita. Dort versteht man sich als ein Ort, an dem sich Kinder und Erwachsene unterschiedlicher Nationalität, Kultur und Religion unbefangen begegnen können. Derzeit besuchen 116 Kinder aus 13 Nationen die Kindertagesstätte.

Auch bei der diesjährigen Woche der Kulturen standen Wertschätzung und integratives Zusammenleben im Mittelpunkt. Die Kita-Kinder konnten eine Woche lang verschiedene Workshops besuchen und sich dabei musikalisch, künstlerisch oder kulinarisch ausprobieren und die Ergebnisse zum Abschluss bei einem Fest ihren Eltern präsentieren.

Ein solches Projekt erforderte auch finanziell größere Ressourcen. Die Bendorfer Geschäftsstelle der Volksbank Koblenz Mittelrhein hat der Kita mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro gerne geholfen.

Marktbereichsleiter Ralf Weinand (2.v.r.) und Kundenberaterin Heike König (2.v.l.) besuchten die Kindertagesstätte und überreichten den 1.000-Euro.Scheck. Mit den Kindern freuten sich Kitaleiterin Iris Fuchs (l.) und Oliver Michels, Fachbereichsleiter bei der Stadt Bendorf (r.).

Pressekontakt