Streckenrekord: Luftballon schaffte über 700 km Flugweite

Erlös von Luftballonverkauf an Grundschule Bassenheim gespendet

(Koblenz / Bassenheim, 19.12.2018) Die private Kegelgruppe WKK schafft es Jahr für Jahr wieder, gute Stimmung mit sozialem Engagement zu verbinden. So ging es beim diesjährigen Oktoberfest nicht nur zünftig, sondern mit einem Luftballonwettbewerb auch luftig zu.

Oktoberfestbesucher konnten gegen einen Obolus am Stand der Volksbank Koblenz Mittelrhein Luftballons kaufen und gen Himmel steigen lassen. Die Ballons waren mit einer Karte und Namen versehen. Ziel war es, dass sie möglichst weit übers Land fliegen sollten und die Karten von den Findern auch an die Geschäftsstelle der Volksbank in Bassenheim zurückgesandt würden. Den Teilnehmern, deren Ballons am weitesten flogen, winkten attraktive Geldgewinne. Der Verkaufserlös kam der Grundschule Bassenheim zugute. Kein Wunder also, dass auch die Grundschüler in den letzten Wochen eifrig mitfieberten.
Und das Ergebnis kann sich nun wirklich sehen lassen: Achim Leinig konnte sich über den 1. Platz freuen. Sein Ballon flog gute 180 km weit. Auf Platz 2 kam Tanja Lohner – ihr Ballon wurde in 123 km Entfernung gefunden. Den dritten Platz belegte Guido Krechel mit immer noch beachtlichen 92,8 km Flugkilometern. Sage und schreibe 739 km weit schaffte es der Ballon von Marita Staufenbiel, der in Les Montils (Frankreich) gefunden wurde. Damit hatte sie sich prompt den Streckenrekord geholt und wurde mit einem Sonderpreis belohnt.

Privatkundenbetreuerin Christiane Jung und Kundenberaterin Christiane Reifferscheid der Volksbank Koblenz Mittelrhein, luden nun in die Geschäftsstelle nach Bassenheim ein und übergaben den Kindern stellvertretend für die gesamte Schule den Spendenscheck. Durch den Verkauf der Luftballons und dem großzügigen Aufrunden der Summe durch die Volksbank Koblenz Mittelrhein kam ein Gesamterlös 500 Euro zusammen, über den sich nun der Förderverein der Grundschule Bassenheim freuen kann.

Christiane Reifferscheid (links außen) und Christiane Jung (rechts außen) freuen sich gemeinsam mit Nadine Klose, Anja Reinshagen, Anja Klinghuber, Kerstin Oska und Melanie Dausner über den Spendenerlös im Rahmen des Oktoberfestes der WKK

Pressekontakt